Alternativer Video- Player für CMBasic

Nach der ersten Euphorie, in CMBasic jetzt auch Videos mit einem einfachen Symbolbefehl Veröffentlichen zu können, folgte bald die Ernüchterung. Der von Entwickler dieses schlanken CMS ausgewählte FLV- Video- Player ist nämlich nur für nicht kommerzielle Seiten lizenzkostenfrei und somit für unsere kleine Firmenhomepage kostenpflichtig. Die Lizenzkosten für den besagten “JW FLV Player” sind mit 30,- € pro Internetseite ja eigentlich recht moderat. Wer aber damit nur ein kleines Video Anzeigen möchte und nicht gleich in Kongruenz zu YouTube treten will empfindet es doch als etwas zu viel.

So habe ich mich kurz entschlossen mal auf den Weg durchs Dickicht des Internet gewagt und auch eine Alternative gefunden und umgesetzt. Der FLV Player steht ebenfalls unter der Creative Commons Lizenz, unterliegt jedoch nicht der kommerziellen Beschränkung. Dieser Flash- Player ist in fünf Ausbaustufen erhältlich, kommt in der von mir gewählten Version “MAXI” mit einer einzigen Datei von nur 13KB daher und benötigt auch kein JavaScript.  Auch empfinde ich das Design als etwas angenehmer im Vergleich zum JW- Player und er passt vom Aussehen her auch einfach etwas besser zum Audio- Player.

Die Installation nach dem Download des VideoPlayer (1355), gelingt recht einfach durch Austausch der Dateien und wird wie bei allen meinen Skripten in der beigefügten Info.txt Erläutert.

Über Kommentare würde ich mich sehr freuen, für Ihr Feedback nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Creative Commons License
Ich stelle es hiermit als Freeware unter der Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz jedermann zur freien Verwendung zur Verfügung. Änderungen und Verbesserungsvorschläge bitte hier als Kommentar zum Nutzen aller Veröffentlichen!

MapCreator für CMBasic

Aktuell schreibe ich eine erneute Erweiterung für das Content Managment System CMBasic, nämlich den MapCreator.

Das Script, wird es als integrierte Lösung Ermöglichen, in CMBasic auf einfache Art und Weise Karten von GoogleMaps direkt im Seiteninhalt darstellen zu können.

Die einfachste Möglichkeit dazu, stellt der künftige Symbolbefehl {map} dar, an deren stelle bei der Ausgabe eine Karte mit dem im Backend eingetragenen Grunddaten angezeigt wird.
Möchte man verschiedene Karten mit unterschiedlichem Inhalten darstellen, kann man den Befehl um weitere Parameter erweitern. Mit den zusätzlichen Angaben zu Längen und Breitengrad hinter dem Schlüsselbefehl, etwa durch {map,52.5211265,13.4100090}, erscheint eine Karte mit einem Markierungspunkt auf diese Koordinaten. Möchte man noch eine Infoblase (durch anklicken) zu diesem Punkt schreibt man noch deren Inhalt (auch in html) dahinter, z.B. {map,52.5211265,13.4100090,<b>Fernsehturm</b> in Berlin}.
Durch weitere alternative Parameter kann sogar noch der Zoomfaktor und die Kartengröße variiert werden, etwa so: {map,52.5211265,13.4100090,<b>Fernsehturm</b> in Berlin,16,400,300} für Zoomfaktor= 16, Breite= 400 Pixel und Höhe= 300 Pixel.

Es ist auch möglich mehrere Markierungspunkte in einer Karte zusammen darzustellen.
Dazu legen Sie eine csv Textdatei mit durch ein Komma getreten Daten an. In der ersten Zeile Notieren Sie die Grunddaten für die Karte (Breitengrad,Längengrad,Zoomfaktor,Breite,Höhe,Kartentyp(0-4)) die das Zentrum und die Darstellung bestimmen. Darunter schreiben Sie nun für jeden Markierungspunkt eine neue Zeile mit deren Koordinaten und einem optionalen Infotext der bei einem Klick auf den Punkt angezeigt werden soll (Breitengrad,Längengrad,Infotext). Speichern Sie die Datei z.B. unter Karte.csv auf Ihrem Server ab und rufen diese mit dem Symbolbefehl im Text wie folgt auf: {map,Karte.csv}.
Bei dieser Darstellungsform, können Sie alternativ auch die Steuerelemente der Karte unabhängig von den Grundeinstellungen frei Wählen. Erweitern Sie dazu einfach die erste Zeile um die vier Schalter mit on oder off für: Bedienelement; Typenauswahl; Maßstab und Übersichtskarte z.B. (… ,on,on,off,on).
Pflichtangabe in der csv Datei ist dabei jeweils nur der Breiten- und Längengrad, alle anderen Werte werden ggf. von den Grundeinstellungen übernommen.

Jetzt werden aber einige Sagen: “das ist ja alles Super, aber woher bekomme ich die Koordinaten” ? Alles halb so wild, dazu habe ich zu guter letzt extra noch einen Geokodierer mit in das Administrationsscript eingebaut. Mit ihm lassen sich auf einfachste weise durch Suchbegriffe und interaktiv in der Kartenvorschau exakte Koordinatenpunkte bestimmen.

Der MapCreator wird nach Fertigstellung direkt in CMBasic eingebunden und von Johann-Christian Hanke mit der nächsten Version veröffentlicht werden.

Über Kommentare würde ich mich sehr freuen, für Ihr Feedback nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

RssFeedGenerator für CMBasic

“Alle guten Dinge sind drei”, so heißt es doch zumindest und daher stelle ich hier nun mein drittes PHP- Script für CMBasic vor (ab der Version 1.6 (beta 2) ist es als neues Feature bereits mit enthalten).

Es handelt sich hierbei um den RssFeedGenerator (1303) , der das CMS um die komfortable Funktion eines automatisch generierten RSS 2.0 Feed, für Seiten mit dynamischem Inhalt z.B. Blog Einträge durch Symbolbefehl {blog,100} erweitert.

Das Script selbst erzeugt jeweils beim Aufruf eine dem RSS 2.0 Standard entsprechende Valide XML- Struktur mit allen in CMBasic unter der jeweiligen Gruppe angelegten Seiten, ohne jedoch die durch ein Minuszeichen versteckten Einträge.

Wird beispielsweise für obiges Beispiel einer Blog- Seite ein zusätzliches RSS- Feed gewünscht, braucht der Symbolbefehl (auch Ersetzungscode oder BBCode genannt) nur um den zusätzlichen Parameter rss mit einem separierenden Komma davor, wie folgt ergänzt werden {blog,100,rss}.
Selbstverständlich funktioniert dies auch bei Listeneinträgen z.B. durch {list,100,rss}.

Sofern diese Funktionalität für Inhalte aus Unterseiten durch z.B. durch {blog} gewünscht wird, kann der mittlere Seitenparameter auch weggelassen werden {blog,,rss}.
Jedoch müssen trotzdem beide Kommas aufgeführt werden, {blog,rss} als Beispiel funktioniert daher nicht!

Die aktuelle Version (ab 1.2) unterstützt auch mehrere Symbolbefehle in einer einzigen Seite,
z.B. {blog,100,rss} und {list,5,rss} und fasst alle Seiten der jeweiligen Gruppe (hier 100 und 5) in einem gemeinsamen RSS- Feed zusammen.

Damit dem RSS- Feed auch das Datum der Seitenerstellung übergeben werden kann, können Sie als Menünamen ein Datum verwenden (Format: tt.mm.jjjj).

Ab der Version 1.6 (beta 2) von CMBasic, ist es bereits mit enthalten und braucht nicht extra Installiert zu werden! Für die Vorgänger Version 1.5 gilt, das es zwar etwas mehr Aufwand bei der Installation bedarf als die beiden vorhergehenden Erweiterungen, es aber dennoch auch für den unbedarften Nutzer anhand der Anleitung in der Info.txt leicht zu bewerkstelligen ist.

Über Kommentare würde ich mich sehr freuen, für Ihr Feedback nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Creative Commons License
Ich stelle es hiermit als Freeware unter der Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz jedermann zur freien Verwendung zur Verfügung. Änderungen und Verbesserungsvorschläge bitte hier als Kommentar zum Nutzen aller Veröffentlichen!